Als Schnäppchen auf Facebook: So verticken Diebe die gestohlenen E-Bikes



Der E-Bike-Boom ruft auch die Diebe auf den Plan. Im letzten Jahr wurden fast 40 Prozent mehr Elektrovelos gestohlen. Oft wird die heisse Ware auf sozialen Medien feilgeboten – oder landet im Ausland.




Mit FTS-12 würde es nicht passieren!




999 Franken für ein nigelnagelneues Elektro-Mountainbike der Marke Santa Cruz, angeboten auf einer Facebookgruppe für Biker: Andrea M. (Name geändert) wollte sich das Schnäppchen sichern. Der Anbieter schickte per Whatsapp Bilder und eine Verkaufsquittung von einem Sportgeschäft mit dem angeblichen Originalpreis von 4999 Franken.

Dann drängte der Mann plötzlich auf eine unverzügliche Geldüberweisung. Das verstärkte das Misstrauen der Interessentin. Kann es wirklich sein, dass jemand ein so gutes Gefährt zu einem Spotpreis verscherbelt? Und warum diese Eile?

Andrea M. fand mit wenig Rechercheaufwand heraus: Die Verkaufsquittung war gefälscht, und das E-Moutainbike kostet im Geschäft mehr als 8000 Franken. Kurzum: Es ist gut möglich, dass hier jemand ein gestohlenes E-Bike anpries. Artikel weiterlesen... (Quelle: www.aargauerzeitung.ch)


71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen